studier    hier_ Loading...

Natur- und Umweltwissenschaften

Du willst wissen, wie die Natur tickt und setzt auf nachhaltige Unternehmungen? Du bist richtig hier_.

Unsere Studiengänge

Angewandte Naturwissenschaften (Schwerpunkt Chemie in den Lebens- und Materialwissenschaften)

Ob leichte und belastbare Werkstoffe für die Zukunft, Spurenanalytik von Umweltproben oder die Nutzung von Enzymen in der Biokatalyse – ein Verständnis des Mikrokosmos der Moleküle und Atome ist für viele Innovationen notwendig und Interdisziplinarität ist erforderlich. Bei uns bekommst du das Rüstzeug, um die naturwissenschaftlichen Theorien in die Praxis umzusetzen.

Mit dem Studiengang Angewandte Naturwissenschaften (Schwerpunkt Chemie in den Lebens- und Materialwissenschaften) findest du bei uns eine optimale Ausbildung, um die Moleküle zum Tanzen zu bringen. Neben naturwissenschaftlichen und chemischen Grundlagen erhältst du im Verlauf des Studiums spezifische Einblicke in eine der beiden Studienrichtungen Materialwissenschaften und Oberflächentechnik oder Chemische Biologie.

Mit den erlernten Kompetenzen stehen dir dann verschiedene Karrierewege offen. Das Studium ist auch dual (mit integrierter Ausbildung zum Chemielaborant oder Pharmakant) möglich!


Molekulare Biotechnologie

Eine Verknappung der Rohstoffe und die damit einhergehende Notwendigkeit neue, umweltschonende und nachhaltige Produktionsverfahren zu entwickeln, macht die Biotechnologie zu einem Schlüssel der Zukunft. Das Studium ist geprägt durch das Zusammenspiel von Naturwissenschaft, Technik, Wirtschaft und Ökologie, wobei Themen zur Gentechnik, Bioanalytik und zur Bereitstellung innovativer medizinischer Wirkstoffe und Diagnoseverfahren tiefer gehend erforscht werden. Durch zahlreiche Praktika können die Studierenden den Laboralltag kennenlernen und befinden sich sogleich an der Schnittstelle von Wissenschaft und Praxis.

Im Studiengang Molekulare Biotechnologie werden Studierende für den Einsatz in der Molekulargenetik, der Zellbiologie, der Immunologie, der Biochemie, der Bioanalytik, der Toxikologie, der Mikrobiologie und der Bioverfahrenstechnik ausgebildet. Diese fundierte Basis macht einen Berufsstart in die verschiedenen Teildisziplinen der Biotechnologie möglich.


Ökologie und Umweltschutz

Mithilfe eines fachübergreifenden Bildungsangebotes wird in diesem deutschlandweit einzigartigen Studiengang genau dort an komplexe Probleme des ökonomischen und gesellschaftlichen Strukturwandels angeknüpft, wo sich für Ingenieure und Naturwissenschaftler fachliche Grenzen aufzeigen.

. Dabei werden umweltspezifische Belange wie Energiewende, Klimaschutz, der Erhalt der biologischen Vielfalt, Nachhaltigkeit und Ressourceneffizienz thematisiert.

Der Studiengang Ökologie und Umweltschutz baut auf naturwissenschaftlichen und ökologischen Grundlagen auf, später bieten sich Spezialisierungsmöglichkeiten mit einer der beiden Studienrichtungen Naturschutz und Landschaftsplanung oder Umweltorientierte Unternehmensführung und Umwelttechnik. Durch die verschiedenen Einsatzbereiche gestaltet sich auch der Einstieg in die Berufswelt sehr vielseitig.


Biotechnologie und Angewandte Ökologie

Das Studium vermittelt vertiefte Kenntnisse zur biologischen Vielfalt unter ökologischen und biotechnologischen Gesichtspunkten. Biodiversität repräsentiert den Reichtum des Lebens und ist für den Erhalt von Ökosystemen und deren Funktionen von besonderer Bedeutung. Auch befinden wir uns derzeit in einer Periode des dramatischen Rückgangs der Artenvielfalt. Gut ausgebildete Fachkräfte im Bereich der Biodiversitätsforschung sind daher gefragt.

Die zur Auswahl stehenden Studienrichtungen sind Biodiversität und Naturschutz (HSZG) sowie Biotechnologie (IHI, TU Dresden). In der Studienrichtung „Biodiversität und Naturschutz“ werden unter anderen Inhalte zur Ökologie und Ökosystemkunde, zum Naturschutz und zur Populationsbiologie und –genetik gelehrt sowie verschiedene Artenkenntnisse vermittelt.


Pharmazeutische Biotechnologie

Biotechnologisch hergestellte Arzneimittel wie Antikörper und therapeutische Proteine werden in der medizinischen Praxis immer wichtiger.

Im Studiengang Pharmazeutische Biotechnologie wird alles rund um diese Therapeutika gelehrt –  von der Entwicklung und Herstellung bis hin zur Anwendung. Neben pharmazeutischen Grundlagen und mikrobiologischen sowie bioverfahrenstechnischen Kenntnissen werden gleichzeitig Spezialkenntnisse im Bereich der Arzneimittelwirkung und –entwicklung vermittelt.

Pharmazeutische und biotechnologische Unternehmen, zum Beispiel zur Entwicklung, Produktion und Aufarbeitung von Biologika, aber auch Forschungseinrichtungen oder medizinische Untersuchungslabore sind bewährte Einsatzbereiche der pharmazeutischen Biotechnologie.


Integriertes Management

Der Studiengang Integriertes Management behandelt die gleichen Themen wie der bestehende dreisemestrige Masterstudiengang Integrierte Managementsysteme, dauert jedoch ein Semester länger. Zunächst werden ein Semester lang Grundlagen im Umwelt- und Energierecht, Umwelt- und Arbeitsschutzmanagement und der Energietechnik bzw. den Energiesystemen vermittelt.

Auf dieser Basis beschäftigen sich die Studenten mit den Anforderungen von Qualitäts-, Umwelt-, Energie- und Arbeitsschutzmanagementsystemen und setzen sich damit auseinander, wie Firmen ihre Prozesse in diesen Bereichen durch integrierte Managementsysteme optimieren können.

Wer während des Studiums auch ins Ausland möchte, kann einen Doppelabschluss an der ITMO University in St. Petersburg erlangen.


Integrierte Managementsysteme

Kaum ein Unternehmen kann heute Produkte herstellen und vertreiben, ohne den Nachweis eines zertifizierten Qualitätsmanagementsystems zu führen. Je nach Kundenanforderungen, gesetzlicher Vorgaben oder unternehmensinterner Zielstellungen, werden weitere Managementsysteme, wie ein Umwelt-, Arbeitsschutz-, IT-Sicherheits- oder Energiemanagementsystem ergänzt.

Im Studium werden umfassende Kenntnisse zu den verschiedenen Managementsystemen vermittelt und sich damit beschäftigt, wie Firmen, egal ob groß oder klein, produzierend oder dienstleistend, ihre Prozesse in diesen Bereichen durch integrierte Managementsysteme optimieren können. Durch die praxisnahe Ausbildung können die erworbenen Kompetenzen bereits während des Studiums in Projektarbeiten in Unternehmen unter Beweis gestellt werden.

Wer während des Studiums auch ins Ausland will, kann einen Doppelabschluss an der ITMO University in St. Petersburg erlangen.


Karriere

Ich heiße Tilo und bin in Dresden bei einem Unternehmen für Prüf- und Regeltechnik in der industriellen Teilereinigung tätig.

Besonders das vielseitige und praxisorientierte Chemiestudium mit Schwerpunkt Oberflächentechnik und -analytik an der HSZG hat mich erstklassig darauf vorbereitet, applikationsspezifische Lösungen für Labor und Industrie zu entwickeln.