studier    hier_ Loading...

Erneuerbare Energien – die Kraft der Sonne nutzen

Erneuerbare Energien – die Kraft der Sonne nutzen

Für Heizung, Smartphone, Wasserkocher oder Autofahrt: Jeden Tag verbrauchst du Energie. Neben dir gibt es noch 82 Millionen andere Menschen in Deutschland, die auch täglich Strom und Wärme benötigen. In Deutschland wird jede Menge Energie verbraucht. Oft kommt diese Energie noch aus fossilen Brennstoffen – das heißt aus Kohle, Erdöl oder Erdgas. Doch das schädigt die Umwelt. Je mehr Kohle wir verbrennen, desto mehr beschleunigen wir den Klimawandel. Außerdem wird es irgendwann Kohle, Erdöl oder Erdgas nicht mehr geben. Sie sind endlich.

Viel besser ist es, erneuerbare Energien zu nutzten. „Sie werden von der Sonne tagtäglich auf die Erde geschickt“, erklärt Jens Meinert im Video. Er ist Professor für Energiesystemtechnik an der Hochschule Zittau/Görlitz. Hier forscht und lehrt er an der Fakultät Maschinenwesen.

Erneuerbare Energien sind zum Beispiel Strom aus Solarzellen, Wärme aus Sonnenstrahlen sowie Strom aus Wind- oder Wasserkraft. Ihr großer Vorteil: Wir können sie fast unbegrenzt nutzen und schädigen dabei nicht die Umwelt.

An der Hochschule Zittau/Görlitz beschäftigt sich Jens Meinert damit, wie man erneuerbare Energien umweltschonend und effizient nutzen kann. Und du kannst dabei sein! Im Studiengang Energie- und Umwelttechnik hast du die Möglichkeit, den Bachelortitel oder ein Diplom zu erlangen. Dabei wählst du zwischen den Schwerpunkten „Erneuerbare Energien und Energieeffizienztechnologien“ oder „Angewandte Strahlentechnik“. Mit dem Bachelortitel in deiner Tasche kannst du ein Masterstudium der Energietechnik anschließen.

Der Studiengang bietet eine Mischung aus Ingenieur- und Naturwissenschaften. Das könnte dein Problemlöser-Studium sein! Worauf wartest du?! Bewirb dich!

Denn die Zukunft gehört dir – Studier‘ hier!

 

Hier gehts weiter mit deinem Problemlöserstudium im Bereich Elektrotechnik und Informatik oder Maschinenbau.